DEMIS HITS THE ROAD


26.05.2010 – 9.06.2010 Zurich
June 7, 2010, 10:32 pm
Filed under: Switzerland

DREAMS: Gods forgotten language

Check the following Videomy Mom gets a surprise: ME!!!!
http://www.youtube.com/watch?v=2ODW2gY78kg

Check the following Video: mi PAPI chulo gets a surprise as well: ME!!!
http://www.youtube.com/watch?v=6O3zWn8qkRo

Was ist das Leben?
– Eine aufgehende Sonne an einem neuen Tag.

Genau diese Sonne schien fuer mich in Zuerich nicht mehr aufzugehen. Ich war durchaus gluecklich meine Familie und Freunde in die Arme schliessen zu koennen, doch liess mich die Monotonie im Lande erstarren. Wo waren nur die Traeumer geblieben? Von allen Seiten hoerte ich: “Hey DU machsch sRICHTIGE!!! ENDLI mal oeppert wos CHECKT…..” und wenn ich mal mit einem “Und was hinder dich dra srichtige zmache” oder “was checksch du noed, wo ich anschinend checke?!?”‘ antwortete , begann die darauffolgende Antwort mit einem: “Ich wuer ja sofort…., ABER….” Der eigene Traum sichtbar am Horizont behalten, damit es sich doch noch lohnt fuer etwas zu leben…
Es kommt eine Zeit im Leben, da bleibt einem nichts anderes uebrig, als seinen eigenen Weg zu gehen. Eine Zeit, in der man die eigenen Traeume verwirklichen muss. Eine Zeit, in der man endlich fuer die eigenen Ueberzeugungen eintreten muss.

Waehrend meines Aufenthaltes fehlte es mir an jeglicher Inspiration. Unberuehrt lagen meine Kameras fuer die naechsten 2 Wochen im Rucksack.  Die meiste Zeit genoss ich meinen Ersatz: Zaida (Dalmatiner). Vor meiner Abreise tauchte dieser kleine schnuggelige Welpe auf und in kurzer Zeit nahm er meinen Platz ein. Zaida war die einzige, die sich veraendert hat. Alles andere nahm seinen gewohnten Lauf zur Indifferenz!

Von der Reise gepraegt und physisch gekennzeichnet war es kein Wunder, dass meine Eltern, die von meiner Ankunft nichts wussten, mich nicht erkannten.  —-> siehe obige Videos

 

Advertisements


31.10.2009 Last night in ZH
October 31, 2009, 8:33 pm
Filed under: Switzerland

Si todos tirásemos en la misma dirección… el mundo volcaría…

Nach einem grandiosen Dinner, welches meine “Mammolina Bambolina” liebevoll vorbereitet hatte, ging es in den Ausgang. Dort konnten meine Freunde noch zum letzten Mal meine Anwesenheit geniessen -> Oder umgekehrt ;o) Es war ein unvergesslicher Abend. Leider hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht meinen Koffer bzw. Rucksack gemacht. Alles musste wieder einmal in der beliebten “letzten Minute” erledigt werden. Mein Vater zoegerte auch nicht mich daran zu erinnern: ,, Bobo haesch widr alles i letschter Minute muesse erledige!! Eres como tu madre!!” Gluecklicherweise hatte ich an diesem Abend nicht viel vom ”Zaubertrank” und ich war noch in der Lage das noetigste einzupacken. Jedoch hatte ich, wie sich spaeter heraustellen wird, trotzdem einiges vergessen. Egal hauptsache wir hatten SPASS!!!